«Canciones sefardíes»

Konzert II
Freitag, 21. Januar um 12.15 Uhr

Ekaterina Chayka-Rubinstein (Mezzosopran), Jascha Nemtsov (Klavier), das Gringolts Quartett mit Christophe Coin u.a. interpretieren sefardische Lieder von Léon Algazi (Schweizer Erstaufführung) und Joaquín Rodrigo sowie von spanischer Tanzmusik inspirierte Werke von Jonathan Keren (Uraufführung) und Luigi Boccherini.

Jonathan Keren (geb. 1978)
Neues Werk für Klarinette, Gitarre und Violoncello (2021) *
Uraufführung | Auftragswerk des Mizmorim Kammermusik Festival
 
Léon Algazi (1890–1971)
Aus Six Chansons Populaires für Singstimme und Klavier
CH-Erstaufführung

Joaquín Rodrigo (1901–1999)
Cuatro Canciones sefardíes für Singstimme und Gitarre (1965), arrangiert von Mario Socías

Luigi Boccherini (1743–1805)
Aus dem Streichquintett in D-Dur, Nr. 2, G. 341 «Del Fandango» (1788)

Ekaterina Chayka-Rubinstein
Mezzosopran
Elionor Martínez Lara
Sopran
Gringolts Quartett
Ilya Gringolts & Anahit Kurtikyan
Violine
Silvia Simionescu
Viola
Claudius Herrmann
Violoncello
Szymon Barczak
Violoncello (Keren)
Christophe Coin
Violoncello (Boccherini)
Chen Halevi
Klarinette
Yite Chang
Gitarre
Jascha Nemtsov
Klavier
Annelis Berger
Moderation



* Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung und Adele and John Gray Endowment Fund