Projekt
Blau-Weiss

19.–22.1.2023
Die neunte Ausgabe des Mizmorim Kammermusik Festival folgt vom 19. bis 22. Januar 2023 den Lebensstationen Theodor Herzls (1860–1904) und dessen «Projekt Blau-Weiss». In zwölf Konzerten und einem Podiumsgespräch werden musikalische Werke im Spannungsfeld von Utopie und Realität des Zionismus in Beziehung gebracht. Herzl hat mit seiner 1896 veröffentlichten Schrift «Der Judenstaat» und dem 1897 erstmals in Basel abgehaltenen Zionistenkongress der Bewegung für einen jüdischen Nationalstaat nicht nur theoretische und praktische Grundlagen gegeben, sondern legte dabei grossen Wert auf die Musik.
Mehr über das Festivalthema erfahren

Programm

Mizmorim at Hotel Basel

Mittwoch, 18. Januar | 19.30 Uhr

Hotel Basel

Vorkonzert | Uri Caine exclusive

Mizmorim at Hotel Basel

Der für seine geniale Verknüpfung von Klassik- und Jazztraditionen bekannte Komponist, Pianist und Improvisator Uri Caine ist im Rahmen eines Vorkonzerts im intimen Rahmen des Hotel Basel zu erleben.


Zionistischer Salon

Donnerstag, 19. Januar | 19.30 Uhr

Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal

Eröffnungskonzert | Uri Caine & Friends

Zionistischer Salon

Der zweifache ECHO-Preisträger, Komponist und Pianist Uri Caine folgt in einem speziell für das Mizmorim Kammermusik Festival konzipierten Programm seinen jüdischen Wurzeln. Werke von Verdi, Wagner, Johann Strauss, Beno Bloch und anderen, die 1898 während des zweiten Zionistenkongresses in Basel aufgeführt wurden, dienen Caine und seinem Ensemble mit Ralph Alessi (Trompete), Hana Gubenko (Viola), Lukas Traxel (Kontrabass) und Jim Black (Schlagzeug) als Ausgangspunkt, um dem zionistischen Geist eine neue Stimme zu verleihen.


Mizmorim at Hotel Basel

Donnerstag, 19. Januar | 22.30 Uhr

Hotel Basel

Late-Night | Daniel Borovitzky exclusive

Mizmorim at Hotel Basel

Der Pianist Daniel Borovitzky ist mit einem exklusiven Late-Night-Programm mit Werken von Robert Schumann und Leoš Janáček im intimen Rahmen des Hotel Basel zu erleben.


Milch und Honig

Freitag, 20. Januar | 12.15 Uhr

Gare du Nord – Bahnhof für Neue Musik

Konzert II | Duo Goldstein-Nemtsov, Gringolts Quartett

Milch und Honig

Tehila Nini Goldstein (Gesang) und Jascha Nemtsov (Klavier) interpretieren eine Auswahl von Liedern der frühen Pioniere aus dem sogenannten Postkartenprojekt von Paul Dessau, Darius Milhaud, Ernst Toch, Kurt Weill und Stefan Wolpe (Schweizer Erstaufführung). Das Gringolts Quartett spielt ein im Auftrag des Festivals entstandenes Werk von Victor Alexandru Colțea (Uraufführung) sowie das Streichquartett Nr. 3 op. 19 von Alexander von Zemlinsky.


Es gibt da ein Land …

Freitag, 20. Januar | 18.30 Uhr

Gare du Nord – Bahnhof für Neue Musik

Konzert III | Mizmorim Festival Ensemble, Duo Goldstein-Nemtsov u. a.

Es gibt da ein Land …

Das Mizmorim Festival Ensemble (u. a. mit dem Gringolts Quartett und Studierenden der Nachwuchsförderung) präsentiert die Ouvertüre zu Wagners «Tannhäuser» in einer im Auftrag des Festivals entstandenen Bearbeitung von Kirsten Milenko (Uraufführung). Tehila Nini Goldstein (Gesang) und Jascha Nemtsov (Klavier) interpretieren Lieder von Joel Engel (Schweizer Erstaufführung), Paul Ben-Haim (Schweizer Erstaufführung) und Yedidyah Admon (Schweizer Erstaufführung). Zudem spielen Silvia Simionescu (Viola) und Daniel Borovitzky (Klavier) «Yizkor» von Ödön Pártos.


Lieder der Hoffnung

Freitag, 20. Januar | 20.30 Uhr

Gare du Nord – Bahnhof für Neue Musik

Konzert IV | Alexander Lonquich, Duo Goldstein-Nemtsov, Gringolts Quartett

Lieder der Hoffnung

Tehila Nini Goldstein (Gesang) and Jascha Nemtsov (Klavier) interpretieren Lieder von Vladimir Dyck (Schweizer Erstaufführung) und Jakob Schönberg (Schweizer Erstaufführung), das Gringolts Quartett präsentiert das im Auftrag des Festivals entstandene Werk von Victor Alexandru Colțea und Alexander Lonquich (Klavier) spielt die Klavierstücke «Georginen» von Karl Goldmark (Schweizer Erstaufführung).


Mizmorim at Hotel Basel

Freitag, 20. Januar | 22.30 Uhr

Hotel Basel

Late-Night | Munich Tetra Brass exclusive

Mizmorim at Hotel Basel

Munich Tetra Brass ist mit einem exklusiven Late-Night-Programm mit Werken von John Dowland, Paul Ben-Haim, Alex Vaughan und Anton Simon im intimen Rahmen des Hotel Basel zu erleben.


Mizmorim Cinema

Samstag, 21. Januar | 16.00 Uhr

Stadtkino Basel

Podiumsgespräch mit Filmvorführung

Mizmorim Cinema

Bilder und Klänge aus Palästina (1911–1935): Historische Film- und Tondokumente aus Palästina illustrieren die zionistische Besiedlung wie auch Begegnungen zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Erik Petry (Zentrum für Jüdische Studien) und Heidy Zimmermann (Paul Sacher Stiftung) diskutieren über die Ton- und Bildspur der zionistischen Pionierbewegung.


From Jewish Life

Samstag, 21. Januar | 19.30 Uhr

Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal

Konzert V | Ilya Gringolts, Nicolas Altstaedt, Alexander Lonquich

From Jewish Life

Ilya Gringolts (Violine), Nicolas Altstaedt (Violoncello) und Alexander Lonquich (Klavier) spielen das Klaviertrio G-Dur von Claude Debussy sowie das Klaviertrio D-Dur op. 1 von Erich Wolfgang Korngold. Dazwischen erklingen Klavierstücke von Stefan Wolpe (Schweizer Erstaufführung), das Duo op. 7 für Violine und Violoncello von Zoltán Kodály, «From Jewish Life» für Violoncello und Klavier sowie der Satz Nigun aus «Baal Shem» für Violine und Klavier von Ernest Bloch.


Mizmorim at Hotel Basel

Samstag, 21. Januar | 22.30 Uhr

Hotel Basel

Late-Night | Turicum Quartett exclusive

Mizmorim at Hotel Basel

Das Turicum Quartett ist mit einem exklusiven Late-Night-Programm mit Ludwig van Beethoven im intimen Rahmen des Hotel Basel zu erleben.


Mizmorim Kids

Sonntag, 22. Januar | 10.00 Uhr

Unternehmen Mitte – Safe

Konzert VI | Pizz'n'Zip

Mizmorim Kids

Eleonora Savini (Violine, Tanz und Gesang) und Federica Vecchio (Violoncello, Tanz und Gesang) präsentieren als Pizz’n’Zip inszenierte Konzerte für Kinder und Erwachsene in einer zeitgemässen Mischung aus Musik und Theater. Ihre zwar wortlose, aber virtuose Performance voller Ironie und Leichtigkeit besteht aus klassischer wie auch improvisierter Musik, die mit Volksmusik und jüdischen Traditionen vermischt wird.


Mizmorim Kids

Sonntag, 22. Januar | 11.30 Uhr

Unternehmen Mitte – Safe

Konzert VII | Pizz’n’Zip

Mizmorim Kids

Eleonora Savini (Violine, Tanz und Gesang) und Federica Vecchio (Violoncello, Tanz und Gesang) präsentieren als Pizz’n’Zip inszenierte Konzerte für Kinder und Erwachsene in einer zeitgemässen Mischung aus Musik und Theater. Ihre zwar wortlose, aber virtuose Performance voller Ironie und Leichtigkeit besteht aus klassischer wie auch improvisierter Musik, die mit Volksmusik und jüdischen Traditionen vermischt wird.


Künstlergespräch

Sonntag, 22. Januar | 16.00 Uhr

Tabourettli

Künstlergespräch mit Matan Chapnizky und Frank Lorenz

Künstlergespräch

Künstlergespräch mit Matan Chapnizky (Duo Chaco-04) und Frank Lorenz (Journalist , Vorstand Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft)


Mizmorim Jazz

Sonntag, 22. Januar | 17.00 Uhr

Tabourettli

Konzert VIII | Chaco-04, Haggai Cohen-Milo

Mizmorim Jazz

Das israelische Duo Chaco-04 mit Matan Chapnizky (Saxophon und Keyboard) und Adam Cohen (Schlagzeug) erforscht gemeinsam mit Haggai Cohen-Milo (Kontrabass) klangliche Gegensätze im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, Improvisation und Komposition sowie akustischer und elektronischer Musik – und widerspiegelt dabei Aspekte der europäische Musikepoche von 1860 bis 1948, die mit Anklängen aus dem modernen Israel verschmolzen werden.